· 

Herren 60: Tfr. Wiernsheim - TA TSV Künzelsau 2:7

Am letzten Samstag waren die Herren 60 aus Künzelsau zu Gast in Wiernsheim. Sie kamen, sahen und siegten. Angesprochen auf ihre Überlegenheit in der aktuellen Verbandsrunde berichtete der Tabellenführer, dass vier seiner sechs Spieler letzte Saison zwei Klassen höher spielten und das Team wegen des Wechsels von einer Vierer- in eine Sechsermannschaft um eben diese beiden Klassen heruntergestuft wurde.

 

Im Verbandsspiel sicherte sich Künzelsau dann auch mit fünf von sechs gewonnenen Einzeln bereits vor den Doppeln den Gesamtsieg. Nur Knut Austermühle konnte sein Match gewinnen. Nach einem 7:6 im Tiebreak gab er den zweiten Satz nach 4:1 Führung des Gegners schnell ab, um „Körner zu sparen“ und sich voll auf den Match-Tiebreak zu konzentrieren. Diesen gewann er dann auch mit 10:6; eine spielerisch, taktisch und mental hervorragende Leistung. Von den drei Doppeln konnten nur das Dreierdoppel mit Peter Sanio und Henning Rohardt punkten. Nach starkem Spiel wurden beide Sätze mit 6:2 und 6:4 gewonnen. Damit konnte das Gesamtergebnis noch ein wenig verbessert werden.

 

Wiernsheim bleibt auf dem Tabellenplatz 4. Nächste Woche geht es im letzten Verbandsspiel dieser Runde zum Tabellennachbarn aus Asperg (Platz 5).